mumag > Gedichtauswahl > Werfel
mehr Frühlingsgedichte

Franz Werfel

Vollkraft des April

Der Krokus jubelt aus der Fläche
Die er mit Kriegsmacht überzieht.
Ein Rinnsal steigert seine Schwäche
Nachdrücklich zum Triolenlied.

Die Bäume stehn wie neue Bauten,
Die bis zum Dachfirst schon gediehn.
Man ahnt ihr inneres Erlauten,
Den Arbeitslärm der Energien.

Das erste Laub ist tief beschäftigt,
Der Knospe Selbst verwundert sich.
Mit frischgestrichnem Gelb bekräftigt
Ein Amselschnabel alles Ich.

Seitenanfang / top


Werbung amazon: Frühlingsgedichte -
Gedichtinterpretationen - Gedichtanalysen



Impressum - Datenschutz